Klima:aktiv die Berge erleben:

Umweltfreudlich zur Naturfreunde-Hütte Vinzenz Biedner am Zettersfeld bei Lienz in Osttirol

Die Vinzenz Biednerhütte in 1850 m Höhe am Osthang des Zettersfelds ist ein ideales Ausflugsziel für die ganze Familie. Da sie ein wenig abseits des Pistenrummels liegt, hat man hier auch die nötige Ruhe, um sich erholen zu können. Von der Hütte gelangt man aber schnell zu den Skipisten des sonnigen, familienfreundlichen und weitläufigen Skigebietes Zettersfeld, wo man den ganzen Winter keine Wartezeiten bei den Liften hat und auf nicht überfüllten Pisten seine Spuren im Schnee hinterlassen kann. Von den Pisten kann man direkt zur Hütte fahren.

 

Das Gebiet eignet sich auch sehr gut zum Schneeschuhwandern. Es werden sogar geführte Schneeschuhwanderungen bei Vollmond angeboten. Von der Hütte kann man auch zu einer Rodelpartie oder zu wunderschönen Skitouren aufbrechen. Die Wirtsleute verwöhnen ihre Gäste mit Hausmannskost und selbst gebackenen Mehlspeisen. Die meisten dafür verwendeten Produkte werden von heimischen Bauern bezogen.

Die Hütte bietet zwei Zimmer, die mit einem bzw. zwei Stockbetten ausgestattet sind. Ein geräumiges Lager bietet Platz für 14 Erwachsene. Besonders gut ist das Lager für Schul- und Jugendgruppen mit bis zu 20 Personen geeignet. Die Schlafplätze und Sanitäranlagen wurden 2007 neu errichtet bzw. saniert.

 

Öffnungszeiten: Von Dezember bis Ostern und von Juni bis Oktober wird die Hütte voll bewirtschaftet (ohne Ruhetag).

 

Kontakt: Lisa und Ludwig Neumair, Tel.: 0 48 52/698 52, E-Mail: naturfreunde.neumair@aon.at

 

Tagestour:

Ankunftsstation: Bahnstation Lienz

 

Hinfahrt: Von Villach fährt täglich mindestens alle zwei Stunden ein Zug nach Lienz. Wochentags geht stündlich ein Zug. Die Fahrzeit beträgt zwischen 1 Stunde und 16 Minuten bis zu 1 Stunde und 38 Minuten. Ab Lienz kommt man mit einem Gratisskibus im Stundentakt zum Skigebiet Zettersfeld.

Von der Bergstation der Zettersfeldbahn wird man abgeholt und zur Hütte gebracht. Bitte der Familie Neumair die Ankunft rechtzeitig ankündigen!

 

Wegbeschreibung:

Von der Naturfreunde-Hütte kann man einige schöne Tagestouren unternehmen, z. B. auf das Goisele (2433 m) und auf die Schleinitz (2905 m). Man kann die beiden Gipfel auch an einem Tag besteigen, da das Goisele am Weg zur Schleinitz liegt.

Beide Touren kann man direkt von der Hütte aus beginnen, oder man benutzt den Schlepplift aufs Schoberköpfl. Von der Hütte aus geht man entlang des Pistenrandes hinauf zum Schoberköpfl auf 2278 m. Vom Schoberköpfl auf das Goisele ist es zwar nicht weit, aber man verlässt nun das gesicherte Skigebiet; daher muss man auf eine komplette Tourenausrüstung (Lawinenpieps, Lawinensonde und Lawinenschaufel) und lawinensichere Verhaltensweise achten. Beim Wegweiser zweigt man rechts Richtung Schleinitz und Sattelkopf ab. Zuerst fährt man ca. 40 Höhenmeter ab, dann sieht man schon den nächsten Wegweiser, den man anpeilt. Der Aufstieg zum Goisele ist etwas steil und nur lohnend, wenn die Schneebedingungen passen. Vom Wegweiser geht man entweder links weiter über Mulden und den Grat zurück, oder man folgt 100 m rechts der flachen Spur (führt weiter zur Schleinitz) und zieht dann links hinauf zum Goisele. Vom Schoberköpfl aufs Goisele geht man etwa eine halbe Stunde, von der Naturfreunde-Hütte braucht man etwa 1,5 Stunden. Vom Goisele hat man einen guten Blick zur Schleinitz und zu den daneben liegenden vier Sattelköpfen.

Zur Schleinitz ist der Aufstieg bis kurz unterhalb zum Goisele gleich. Unterhalb vom Goisele quert man zu den Neualplseen und steigt sich links haltend und zuletzt sehr steil über den Südostgrat zum Gipfel der Schleinitz auf. Die Gehzeit vom Schoberköpfl bis zur Schleinitz beträgt 2,5 bis 3 Stunden.

 

Höhenunterschiede:

Vinzenz-Biedner-Hütte–Goisele: 580 Hm

Vinzenz-Biedner-Hütte–Schleinitz: 1050 Hm

 

Rückfahrt: Mit dem Skibus oder Taxi fährt man von der Talstation Zettersfeldbahn zum Bahnhof Lienz. Von Lienz geht täglich alle zwei Stunden ein Zug nach Villach, wochentags und samstags sogar stündlich.

Vinzenz Biednerhütte
Die tief verschneite Vinzenz-Biedner-Hütte abseits des Pistenrummels
Weitere Informationen

Kontakt

ANZEIGE